Aktuelle Informationen
regatta

Am 23. Mai 2024 fand der diesjährige Tag der offenen Tür im Verein statt. 37 Kinder der 3. und 4. Klasse der Georg Heinsius von Mayenburg Schule Brieske nahmen mit ihren Betreuerinnen daran teil. Die Mädchen und Jungen konnten unter Begleitung von Mitgliedern der Kinder- und Jugendgruppe des Vereins mit dem Opti, der Bootsklasse für Kinder diesen Alters, einen Schlag segeln und wurden dann mit dem Motorboot ein Stück abgeschleppt. Auf der Wiese vor der Vereinshütte wurde dann angeregt über das Erlebte diskutiert.Ganz offensichtlich hatten alle viel Spass an der Aktion und vielleicht entschließt sich ja der eine oder andere Schüler, es mit einer Mitgliedschaft im Verein zu versuchen.

Mit dem Eingang der letzten Rate der beantragten Fördermittel konnte der Neubau der Steganlage inklusive der Verlängerung der Slipbahn und der Errichtung der Schutzwand erfolgreich und vorfristig abgeschlossen werden. Das war nur durch die ausserordentliche Einsatzbereitschaft vieler Vereinsmitglieder und die sehr kooperative Mitarbeit der beauftragten Subunternehmer und Lieferanten möglich. Allen ein herzliches Dankeschön, wir werden im Frühjahr nochmals auf diesen Erfolg zurück kommen und den Steg einweihen.

Neubau der Steganlage

Der Verein hat sich mit einem entsprechenden Antrag um die Förderung des Neubaus der Steganlage aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes, dem zentralen Instrument der EU zur Förderung des ländlichen Raumes, beworben.

Mit dem Zuwendungsbescheid vom 20.07.2023, ausgereicht vom Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung, wurde aus dem Traum von einer neuen Steganlage eine reale Aufgabe. Die Mitglieder des Segelclubs hatten bereits im Vorfeld durch entsprechende Beschlüsse der Mitgliederversammlung und das Sammeln von Ideen zur technischen Umsetzung die Grundlage für die nun beginnende Bauphase geschaffen. Das Ziel war allen klar, bis Ende September soll der Steg funktionsfähig fertig sein. Das bedeutete, dass in 10 Wochen die Steganlage zu errichten war und das mit einem sehr großen Anteil an Eigenleistungen, um den finanziellen Möglichkeiten des Vereins Rechnung zu tragen. Sowohl ein großer Teil der Mitglieder, als auch die beteiligten Firmen und Lieferanten haben sich dieser Aufgabe mit Engagement und Ideenreichtum gestellt. Dazu kam, dass sich das Wetter in der Bauphase von Ende August bis in die zweite Septemberhälfte von seiner besten Seite zeigte und wir durchgehend arbeiten konnten. Der Steg ist nunmehr seit dem 17.September weitestgehend funktionsfähig. Es gibt noch Restarbeiten, die aber technisch keine großen Herausforderungen mehr darstellen.

Der Verein wird in die neue Saison dann mit einer Steganlage starten, die modernen Anforderungen gerecht wird und wir werden vereinbarungsgemäß mit dem Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg kooperieren, um die nunmehr größere Liegeplatzkapazität für die am Lausitzer Seenland interessierten Wassersportfreunde nutzbar zu machen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.